Robert Aust - Pianist


Home       Biographie       Repertoire       Medien       Duo Aust       RHEINGOLD TRIO       Termine       Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

Konzertprogramme Rheingold Trio

2012 nahmen die Klarinettistin Bettina Aust, die Fagottistin Lydia Pantzier und der Pianist Robert Aust unabhängig voneinander beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn teil. Alle drei Musiker erhielten für ihre hervorragenden Leistungen ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs, das zahlreiche Konzertengagements in Deutschland umfasst. Die drei Musiker entschieden sich, diese Konzerte gemeinsam zu bestreiten: Das Rheingold Trio war geboren. Auf Einladung der ostfriesischen Landschaft spielte das junge Trio im Juli 2013 sein Debüt-Konzert bei den Gezeitenkonzerten in Ostfriesland und konnte das Publikum bereits rundum begeistern. Für die Saison 2013/14 sind nun weitere 30 Konzerte mit Auftritten im Beethoven-Haus in Bonn und mit Rundfunkaufnahmen für den SWR und den NDR geplant.

Auch wenn der Bezug des Trios zu Richard Wagner naheliegend wäre, hat der Komponist nichts mit der Namensfindung zu tun. Rheingold war zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Name eines Schnellzugs, der von Holland in die Schweiz fuhr und dabei die Städte Düsseldorf und Karlsruhe passierte. Die Geschwister Bettina und Robert Aust, die in Düsseldorf aufgewachsen sind, fühlen sich ihrer Heimatstadt am Rhein sehr verbunden. Zu ihrer Triopartnerin Lydia Pantzier, die im Badischen Staatstheater Karlsruhe eine Stelle als Solofagottistin innehat, fahren sie häufig für Probenarbeiten die gleiche Strecke wie der Rheingold-Express.

Das Rheingold Trio hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur Originalliteratur aufzuführen, sondern auch andere Werke für diese Triobesetzung zu bearbeiten. Es verfügt somit über eine musikalische Bandbreite, die von Beethoven über Brahms bis hin zu Piazzolla reicht. Aber nicht nur durch die verschiedenen Musikstile wird dem Publikum Abwechslung geboten. Im Konzert treten die Mitglieder des Rheingold Trios auch im Duo oder als Solisten auf und können sich somit facettenreich präsentieren.

 

- Änderungen/Kürzungen der Texte nur nach Absprache mit dem Ensemble -